Menopause - Hitzewallungen - Was können Sie dasgegen tun.......... .........
 

Infoservice rund um Hitzewallungen

unsere Themen auf dieser Seite:

Hitzewallungen in den Wechseljahren

Ursachen Hitzewallungen

Faktoren, die Hitzewallungen begünstigen

Was hilft gegen Hitzewallungen

Natürliche Mittel gegen Hitzewallungen

Pflanzliche Mittel gegen Hitzewallungen

Schüssler Salze gegen Hitzewallungen

Homöopathische Mittel gegen Hitzewallungen

Phytohormone gegen Hitzewallungen

weitere Informationen zum Thema Wechseljahre

Wechseljahre

Wechseljahre Symptome

Ernährung in den Wechseljahren

Hausmittel gegen Hitzewallungen

Hitzewallungen

Mittel gegen Hitzewallungen

weitere Themen rund um Abnehmen

Kalorien alles rund um Kalorien

Diät / Diäten

gesund Abnehmen

abnehmen Kinder

gesunde Ernährung

gesunde Rezepte

Vitamine

Sport

Beauty und Schönheit

Gesundheit

Rezepte



Online Tools und Rechner
Kalorientabelle
Nährwerttabelle
Fettrechner
BMI Rechner
Kalorienverbrauch
Energiebedarfsrechner
Flüssigkeitsbedarf
WHR Waist Hip Ratio Rechner

Sport und Abnehmen .. unser Tipp

 ...-...

 



Hitzewallungen in den Wechseljahren    

 

 


Hitzewallungen - Ursachen - Linderung

Hitzewallungen - die Wechseljahresbeschwerde Nr. 1


Hitzewallungen in den Wechseljahren

Hitzewallungen in den Wechseljahren sind eines der unangenehmsten Symptome von Wechseljahresbeschwerden.
Rund 2/3 aller Frauen leiden unter mittleren mit starken Hitzewellen, die den Tagesablauf ganz schön ins Wanken bringen.

Die Hitzewallungen kommen ohne Vorwarnung und verschwinden innerhalb von ein paar Minuten wieder.
Manche Frauen schwitzen dabei so stark, dass die Kleidung gewechselt werden muss.

Frauen setzen sich in dieser Zeit besonders unter Druck, da es manchen schwer fällt den Alltag zu bewältigen.
Resultat sind Gereiztheit, Müdigkeit und allgemeine Erschöpfung. Dieses führt wiederum zu Stress und die damit verbundenen Hitzewallungen.
Sie sollten in dieser Zeit versuchen den Stress zu minimieren und akzeptieren, dass Sie in den Wechseljahren sind.
Ignoranz führt zu weiteren Hitzewallungen.
Versuchen Sie über den Tag verteilt, Zeit für sich einzuplanen. Z.B ein entspanntes Bad, eine entspannende Gesichtsmaske. Joga zum Stressabbau, Spaziergänge oder Walken an der frischen Luft.

Durch diese Maßnahmen schöpfen Sie wieder neue Energie und die Hitzewallungen werden auch weniger werden.

Übergewicht

Übergewicht ist ein weiterer Grund  für Hitzewallungen. Rebecca Thurston von der Universität in Pittsburgh fand in einer Studie heraus, dass tatsächlich übergewichtige Frauen stärkere Hitzewallungen haben wie schlanke Frauen.
In den Wechseljahren leiden Frauen auch unter Gewichtszunahmen. Sie sollten daher unbedingt Ihre Ernährung umstellen, Sport treiben und darauf achten ein Normalgewicht zu bekommen.
Übergewicht führt nicht nur zu vermehrten Hitzewallungen sondern auch gerade in den Wechseljahren zu Herz- und Kreislaufkrankheiten, zu Diabetes und anderen Volkskrankheiten.

Ungesunde Ernährung

Die Ernährung ist das A+O in den Wechseljahren. Wer sich gesund ernährt hat weniger Wechseljahresbeschwerden und die damit verbundenen Hitzewallungen. Fast Food, Fertigessen, stark gewürztes Essen, zu viel Essen oder auch zu fettes Essen begünstigen Hitzewallungen!


Wechseln Sie auf eine nährstoffreiche Kost und bekämpfen Sie die Hitzewallungen

  • Essen Sie viel Gemüse
  • trinken Sie viel Bio Gemüsesaft,
  • essen Sie 2 Portionen Obst am Tag
  • trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser
  • essen Sie mageres Fleisch und Geflügel
  • essen Sie mindestens 2x die Woche Fisch
  • wechseln Sie auf Vollkorngetreide
  • Nehmen Sie 15 Tabletten Bierhefe am Tag zu sich (Vitamin B Komplex)

Verfolgen Sie zuerst diese Ernährungstipps und Sie werden merken, dass die Hitzewallungen in Kürze nachlassen oder auch verschwinden werden.

Ohne gesunde Ernährung werden Sie kaum die Wechseljahresbeschwerden in den Griff bekommen.

Nikotin

Rauchen ist ungesund, dass wissen mittlerweile alle. Neben vielen anderen Krankheiten und Beschwerden, die Rauchen hervorrufen kann, gehören auch Hitzewallungen dazu.
Rauchen begünstigt Hitzewallungen in den Wechseljahren.
Wenn Sie unter starken Hitzewellen leiden, dann versuchen Sie mit dem Rauchen aufzuhören oder zumindest weniger zu rauchen.

Alkohol

Auch hier brauchen wir nicht weiter auf das Thema einzugehen. Alkohol ist schädlich und begünstigt Hitzewallungen.

Koffein

Koffeinhaltige Getränke wie z.B. Kaffee, Cola, Energiedrinks wirken sich ebenfalls negativ aus. Sie verursachen oder verschlimmern Hitzewallungen.

Insgesamt sollten Sie von allen Genussmitteln Abstand halten. Gerade wenn Sie unter starken Hitzewallungen leiden können dieses die Verursacher sein!
Bevor Sie zu anderen Mitteln greifen probieren Sie erst einmal unsere oben genannten Ratschläge gegen Hitzewallungen.

Frauen mit Hitzewallungen leiden!


Was können Sie gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren tun ….. was sind die Ursachen dafür
……. Das erfahren Sie hier!

Ursachen von Hitzewallungen in den Wechseljahren


Schuld an den ständigen Hitzewallungen ist die Hormonumstellung. Das Östrogen nimmt im Laufe der Wechseljahre ab. Dadurch wird die Regulation der Wärme beeinflusst.
Je nach Abnahme des Östrogenspiegels leiden die Frauen mehr oder weniger an Hitzewallungen. Bis zu 20 mal können täglich Frauen von Hitzewallungen betroffen sein. Zu dem treten sie auch Nachts auf und nehmen einen den Schlaf.
Spätestens jetzt sollten Sie an Ihrem Leben etwas ändern, denn durch einen ungesunden Lebensstil können Hitzewallungen verstärkt werden!

Welche Faktoren begünstigen Hitzewallungen in den Wechseljahren?

Stress

Stress ist eines der Hauptursachen für Hitzewallungen in den Wechseljahren.
Eine weitere Begleiterscheinung der Wechseljahre sind Probleme beim Einschlafen oder auch Durchschlafen. ….. auch der Alltag muss bewältigt werden.

Was hilft gegen  Hitzewallungen?

Genauso wie Sie Hitzewallungen begünstigen können, so können Sie auch gegen die Hitzewallungen etwas tun.

Weiter oben sind die wichtigsten Punkte bereits erwähnt worden um Hitzewallungen zu bekämpfen.

Weitere Empfehlungen gegen Hitzewallungen:

1. Tragen Sie Kleidung in Lagentechnik.

z.B. Unterhemd, T-shirt, Pullover bzw. Strickjacke.
Wenn die Hitzewelle kommt können Sie schnell reagieren und Kleidungsstücke ausziehen.

2. Legen Sie sich am Abend einige Wechsel T-Shirts ans Bett

Somit können Sie bei einer ankommenden Hitzewallung schnell das Shirt wechseln und weiterschlafen.

3. Achten Sie im Schlafzimmer auf eine kühle Temperatur

Warme Räume besonders im Schlafzimmer begünstigen Hitzewallungen.
Die Temperatur sollte nicht über 18 Grad liegen!

4. Lüften Sie öfters die Räumlichkeiten.

Stickige Räume begünstigen ebenfalls Hitzewallungen.

5. Wechselduschen

Kalt Warme Duschen helfen die Wärme im Körper wieder zu regulieren und somit die Hitzewallungen zu minimieren.
Wenn Sie sich nicht Duschen können, dann lassen Sie sich kurz kaltes Wasser über den Unterarm laufen. Nicht zu lange, denn es soll nur einen erfrischenden Effekt haben.

6.  Sport

Mit Sport können Sie neben Hitzewallungen auch andere Wechseljahresbeschwerden lindern oder komplett bekämpfen.
Spätestens jetzt in der Mitte des Lebens sollten Sie auf Sport nicht verzichten.
Walken, Schwimmen, Krafttraining …. Machen Sie alles was Ihnen Spass macht und wo Sie sich selber auch mal fordern können.

Hier die Punkte warum Sport in den Wechseljahren so wichtig ist:

  • Hilft sehr gut gegen Hitzewallungen

  • Hilft bei Gereiztheit und Schlaflosigkeit
  • Baut Stress ab
  • Sorgt für eine gesunde Muskulatur
  • Schafft einen straffen Körper
  • Hilft beim Abnehmen
  • Unterstützt den Stoffwechsel
  • Wirkt Herz- und Kreislauferkrankungen vor
  • Mindert das Risiko von Osteoporose
  • Sorgt für gute Laune

 

Natürliche Mittel gegen Hitzewallungen

Wie bereits oben erwähnt ist die Hormonumstellung Schuld an den Hitzewallungen.
Einige Faktoren begünstigen dann noch diese Art von Wechseljahresbeschwerden.

Rotklee Tee und Salbei Tee wirken sehr gut gegen Hitzewallungen

Wählen Sie jeweils eine Tee Sorte und trinken 2 – 3 Tassen am Tag. Mittelmäßige Hitzewallungen können dadurch verschwinden.

SUPERFOOD gemahlener Leinsamen gegen Hitzewallungen

Leinsamen gilt als Superfood in den Wechseljahren und hilft enorm bei Hitzewallungen und vielen anderen Wechseljahresbeschwerden.Leinsamen gegen Hitzewallungen in der Menopause
Wichtige Vitamine ( B1, B2 Vitamin C, Beta Carotin, Vitamin E) und Mineralstoffe  (Magnesium, Calcium, Kalium, Zink, Eisen, Phosphor, die Sie in den Wechseljahren benötigen stecken neben den so gesunden Omega 3 Fettsäuren in dem Leinsamen.


Leinsamen enthält eine hohe Anzahl an Phytohormonen (Lignane). Diese helfen Ihnen auf natürliche Weise den Östrogenspiegel zu normalisieren.
Die Inhaltsstoffe können Sie allerdings nur mit gemahlenen Leinsamen freisetzen.  Da Leinsamen sehr viele Ballaststoffe enthält, sollten Sie am Tag ca. 1,5 Liter Wasser trinken.
1 Esslöffel gemahlener Bio Leinsamen am Tag. Sie werden innerhalb von 2 Wochen merken, dass die Hitzewallungen weniger werden.

Blütenpollen gegen Hitzewallungen

Der Allrounder in den Wechseljahren.  
Blütenpollen sind hochgesund. Sie lindern Hitzewallungen und sorgen wieder für einen gesunden Schlaf. Auch bei depressiven Verstimmungen helfen diese kleinen Pollen.  Besonders durch die  B Vitamine werden Sie wieder leistungsstärker und konzentrierter. Sie bekommen bessere Laune und sind tagsüber aktiver.
Blütenpollen enthalten hoch bioverfügbare Vitamine, zahlreiche Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente.
Wenn Sie gegen Bienenpollen allergisch sind, sollten Sie dieses Mittel nicht nehmen!
Täglich  2 Teelöffel im Getränk oder Joghurt verrühren.

Bierhefe gegen Hitzewallung

Günstig und gut in den Wechseljahren. Nehmen Sie täglich am Morgen zum Frühstück 10 – 15 Bierhefe Tabletten oder 2 Esslöffel Bierhefeflocken und Sie werden merken wie schnell sich Ihre Laune verbessert. Bierhefe hilft Ihnen leistungsstärker zu werden und minimiert Hitzewallungen auf ganz natürlich Art. Aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin B  wird Ihr Nervenkostüm stabiler, Sie bekommen bessere Laune und sind tagsüber aktiver und können Stress besser verkraften.

Haferflocken SUPERFOOD für Hitzewallungen

Altes wieder neu entdeckt. Derzeit voll im Trend ist der Haferbrei …. Auch Porridge genannt.
Starten Sie gesund in den Tag. Hafer gibt Ihnen  morgens den richtigen Schwung, macht gute Laune, wirkt leistungsverstärkend und gibt Ihnen eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, die Sie gerade in den Wechseljahren benötigen. Oftmals verschwinden kleinere bis mittemäßige Hitzewallungen  und Wechseljahresbeschwerden.

Rezept Haferbrei:

4 Esslöffel Bio Hafer mit 2 Tassen fettarmer Milch in einen Topf geben. Alles unter ständigen Rühren zum Kochen bringen. Topf von der Herdplatte nehmen und den Haferbrei ca. 5- 10 Minuten quellen lassen. Danach mit etwas Honig süßen.

Pflanzliche Mittel gegen Hitzewallungen

Beherzigen Sie unsere Ratschläge um die Hitzewallungen zu mindern. Sollten Sie allerdings unter starken Hitzewallungen leiden dann können wir Ihnen auch ein sehr gutes pflanzliches Produkt empfehlen.

FEMILOGES

 Der sibirische Rhabarber enthält Hydrosystilbene, die bei Frauen die Östrogenrezeptoren aktivieren und dadurch eine östrogenartige Wirkung erzielen. Sibirischer Rhabarber ist gerade in den Wechseljahren zu empfehlen, da dieser zu einer natürlichen Behandlung von Beschwerden wie z.B. Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen eignet. Nebenwirkungen wie z.B. bei einer Hormontherapie treten nicht auf!


Schüssler Salze bei Hitzewallungen

Auch Schüssler Salze finden bei Hitzewallungen Ihren Platz in den Wechseljahren. Jedoch sollten Schüssler Salze immer nur begleitend eingenommen werden. Es ist kein Allerheilmittel, sondern hilft die Symptome zu lindern, wenn Sie bereit sind auch Ihren Lebensstil zu ändern.
Das Schüssler Salz Nr. 3   / Ferrum phosphoricum D6 hilft bei Hitzewallungen
3x täglich 3 Tabletten im Mund zergehen lassen.

Homöopathische Mittel / Globuli gegen Hitzewallungen

 

Homöopathisches Mittel Lachesis D12

Frauen in den Wechseljahren die Lachesis benötigen sind oftmals sehr gereizt und suchen den Streit. Eifersucht steht an der Tagesordnung. Sie haben das Gefühl jeden Moment zu platzen. Sie möchten ständig reden, was gar nicht Ihre Art ist ….. aber es muss eben raus. Sie haben Hitzewallungen. Nach den Hitzewallungen spüren Sie ein Frösteln. Oftmals werden diese Wechseljahresbeschwerden auch von Schwindel (Kreislaufschwäche) begleitet.

LACHESIS D12 hier kaufen


Homöopathisches Mittel Sepia D12

Sie haben auf gut Deutsch die Nase voll und möchten am liebsten weglaufen. Sepia Frauen sind in den Wechseljahren aggressiv und schnell gereizt. Von einer Minute auf die andere werden Sie plötzlich depressiv und könnten nur noch weinen. Sie haben ständige Hitzewallungen  und Ihnen wird oft schwindelig.
Sport wie z.B. Walken, Joggen, Tanzen  hilft Ihnen.

SEPIA D 12 hier kaufen

Homöopathisches Mittel Pulsatilla D12

Sie benötigen Pulsatilla wenn Sie sehr weinerlich und launisch sind. Sie haben tagsüber sowie im Schlaf starke Hitzewallungen. Frische Luft tut Ihnen gut. Warme Räumlichkeiten mit stickiger Luft verschlimmern die Symptome.

PULSATILLA D 12 hier kaufen

Homöopathisches Mittel Sulfur D12

Bei folgenden Wechseljahresbeschwerden könnte Ihnen Sulfur helfen.
Ihre Hände und Füße fühlen sich ständig heiß an. Sie haben sehr oft Hitzewallungen. Ihre Haut juckt, brennt und fühlt sich trocken an. Tagsüber haben Sie Heißhungerattacken. Besonders am Vormittag fühlen Sie sich sehr schwach.

SULFUR D12 hier kaufen

 

Phytohormone gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren

Phytohormone helfen Ihnen auf natürliche Art und Weise Wechseljahresbeschwerden und die damit verbunden Hitzewallungen zu bekämpfen. Sie gleichen auf eine natürliche Weise den Hormonhaushalt aus und helfen bei der Wärmeregulation im Körper.
Zu den Phytohormonen gehören Lignane und Isoflavone. Lignane finden Sie vorwiegend und hochkonzentriert in gemahlenen Leinsamen.
Eine weitere Quelle für Lignane sind Hafer, Hülsenfrüchte, Saaten. Aus diesem Grund sollte gerade in den Wechseljahren Hafer und Leinsamen täglich verzehrt werden.
Isoflavone finden Sie vorwiegend in allen Sojaprodukten.
Rühren Sie einfach 1 - 2 Esslöffel gemahlenen Leinsamen morgens in ein Getränk. Nach ca. 1 Woche werden bereits die Beschwerden der Wechseljahre gelindert.

Wie Sie sehen müssen Sie nicht mit Hitzewallungen leben. Sie haben es in der Hand etwas dagegen zu tun.
Wichtig ist allerdings immer eine sehr nährstoffreiche Ernährung.
Akzeptieren Sie die Wechseljahre und lachen Sie auch ab und zu mal. Suchen Sie sich Frauen, die positiv damit umgehen und versinken Sie nicht in Mitleid.
All die oben genannten Ratschläge helfen Ihnen effektiv die Hitzewallungen oder auch andere Wechseljahresbeschwerden zu lindern.

 

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt um eine fachgerechte Diagnose zu stellen. Bitte konsultieren Sie in jedem Fall einen Arzt. Der Inhalt dieser Seite darf nicht verwendet werden um eigenständig Diagnosen und Behandlungen zu beginnen. Bitte gehen Sie regelmäßig zum Gynäkologen. Bei außergewöhnlichen Symptomen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich den Rat eines Facharztes einzuholen!

 

 

 

 

 

 

Sitemap | Datenschutz | Haftung | Impressum | Kontakt |


Unsere Empfehlungen zum gesunden Abnehmen



 




Aktuelles


unser Webtipp

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 


Fitnessstudio ......

Copyright 2008 - 2017 Jens Heine alle Rechte vorbehalten 05.09.2017. Für veröffentlichte Artikel oder Informationen kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewährleistung übernommen werden.

Inhaber der Urheberrechte für diesen Artikel ist Jens Heine
 
Kopie, Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung, insbesondere zum kommerziellen Gebrauch, sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.

gesundes Abnehmen - Ihre Diät